Parodontologie

Home Parodontologie
Parodontologie

Parodontologie? Was heißt das eigentlich?

Die Parodontologie ist ein Bereich der Zahnmedizin, der sich mit dem Zahnhalteapparat („Parodontium“) und dessen Erkrankungen befasst.

Wie der Name schon sagt, hält das Parodontium den Zahn im Knochen. Zum Parodontium gehören Zahnfleisch, Kieferknochen, Wurzeloberfläche der Zähne und verschiedene Fasern, die die Zähne am Knochen befestigen.

Eine bakterielle Erkrankung des Zahnhalteapparats bezeichnet man als Parodontitis. Diese Erkrankung beginnt meist mit einer Entzündung und Schwellung des Zahnfleisches. Diese Schwellung des Zahnfleisches erschwert Ihnen als Patient zusätzlich die Reinigung der Zahnoberflächen und besonders die des Zahnhalsbereichs, wo die für uns sichtbare Zahnkrone in Zahnwurzel(n) übergeht. Die Verbindung zwischen Zahn und Zahnfleisch löst sich langsam und es entsteht ein Zwischenraum den man als Zahnfleischtasche („Pocket“) bezeichnet. Dadurch, dass sich in dieser Tasche die Bakterien so gut ansammeln können, werden weitere Prozesse im Körper angestoßen, die schließlich zu einem Abbau des Kieferknochens und des Zahnfleisches führen und so die Zähne immer mehr aus Ihrer Verankerung ziehen. Sie werden immer lockerer und wenn man nichts gegen die Krankheit unternimmt, steht der komplette Zahnverlust bevor.

Parodontologie

Für unsere Zahnarztpraxis im Frankfurter Nordend steht Ihr Lächeln im Vordergrund. Mit regelmäßigen Kontrollen und Zahnreinigungen helfen wir Ihnen dabei, dass es erst gar nicht zum Ernstfall kommt. Sollten Sie jedoch schon Probleme haben, die sich in Schmerzen, Zahnfleischbluten oder verlängert aussehender Zähne durch Zahnfleisch und Knochenrückgang äußern, helfen wir Ihnen mehr als gerne!

Unser leitender Zahnarzt Dr. med. dent. H. Hakimi ist ein echter Experte im Gebiet der Parodontologie. Er eignete sich nicht nur deutsche Therapiemethoden an, sondern sammelte auch im Ausland wie den USA oder Großbritannien Erfahrungen. So besuchte er schon vielfache Fortbildungen und Weiterbildungskurse an der Colombia University, New York oder am Eastman Dental Institute an der University of Manchester, sowie an der University of Birmingham.

Zahnimplantaten Im Folgenden können Sie nun heraus lesen, welche Methoden der Therapie einer Parodontitis sich in unserer Zahnarztpraxis durchgesetzt haben.

Im Allgemeinen kann man die Parodontitis-Behandlung in eine Vorbehandlung, die eigentliche Parodontitistherapie und eine Nachbehandlung gliedern.

Bei der Vorbehandlung bekommen Sie als Patient eine Anleitung zur optimalen Mundhygiene. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre tägliche Zahnreinigung zu optimieren, sodass Sie bakterielle Zahnbeläge schon Zuhause möglichst vollständig entfernen können. Außerdem werden schon hart gewordene Zahnbeläge, die sie selbst nicht mehr weg bekommen bei uns in der Praxis während der professionellen Zahnreinigung entfernt. Ein netter Nebeneffekt hierbei ist, dass Ihre Zähne in neuem Glanz erstrahlen, da auch Verfärbungen entfernt werden können. Zur Vorbehandlung gehört außerdem die Behandlung von anderen Zahnerkrankungen wie Karies.

Zahnarzt Frankfurt Bei der systematischen Parodontitistherapie werden dann unter örtlicher Betäubung alle Beläge an den schon zuvor genannten, schwer zu erreichenden Zahnfleischtaschen und den Oberflächen der Zahnhälse und Zahnwurzeln entfernt („Deep Scaling“). In besonders schweren Fällen muss das Zahnfleisch teilweise aufgeschnitten und zurückgeklappt werden, um alles entzündete Gewebe optimal entfernen zu können. Die Wurzeloberflächen und der angegriffene Knochen können mit speziellen Instrumenten wieder geglättet werden („Root Planing“). Sollte schon viel Knochengewebe abgebaut worden sein, bauen wir den Knochen mit sehr gutem Knochersatzmittel und teilweise auch unter Verwendung Ihres Blutes (lesen sie sich hierzu gerne unseren Artikel zur Behandlung A-PRF durch) wieder auf. Anschließend wird das Zahnfleisch wieder vernäht.

Bei der Nachbehandlung finden in regelmäßigen Abständen (je nach Schweregrad der Erkrankung) Kontrollen der Zähne und des Zahnfleisches statt. Hier messen wir vor allem die Zahnfleischtaschen und achten durch regelmäßige professionelle Zahnreinigungen darauf, dass alle Beläge stets entfernt werden.

Also, keine Angst: Sie sind nicht alleine. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Zahnfleischprobleme in den Griff zu bekommen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, kommen Sie gerne bei uns in der Zahnarztpraxis vorbei oder probieren Sie es telefonisch. Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie!

Translate »
Seit etlichen Monaten sind die SARS-CoV-2-Infektionszahlen wieder stark angestiegen. Zahnärztinnen und Zahnärzte und ihre Praxisteams stehen nach wie vor in der Krisensituation vor enormen Herausforderungen. Wie von Beginn der Krise an ist es das primäre Ziel der Vertragszahnärzteschaft, die zahnärztliche Versorgung aller Patientinnen und Patienten bei maximalem Infektionsschutz aufrechtzuerhalten und das Infektionsrisiko in den Praxen zu minimieren. Das zahnärztliche Versorgungssystem hat dabei seine Verlässlichkeit und Belastbarkeit bereits unter Beweis gestellt. Die WHO und alle Dachorganisationen in der Zahnmedizin haben empfohlen, die zahnmedizinische Grundversorgung weiterhin aufrecht zu erhalten. Das Infektionsriskio in unserer Praxis wird durch den Aufwand in der Hygiene und Desinfektion weiter minimiert. Wir werden weiterhin keine Mühe scheuen, um unseren Betrieb weiterhin aufrecht zu erhalten. Ihr Praxisteam, Zahnarzt Frankfurt
+ +